Unsere Lieblingsbücher

Projekt Bücher für den Ferienrucksack * Von Kindern empfohlen

Von Kindern
empfohlen
"Ferien"-Lektüre
für Kinder von
7 bis 12 Jahren

Kinder stellen ihre Lieblingsbücher vor!
Unsere Lesekinder sind nicht immer so wortgewandt um kleine Rezensionen zu schreiben daher stellen sie ihre Empfehlungen nur kurz vor. Wir ergänzen ihre Informationen mit denen des Verlages, da wir aus zeitlichen Gründen nicht alle selbst ausführlich vorstellen können.
Diese Seite soll von nun an als Plattform für unsere Lesekinder dienen.

Sicherlich nicht nur zur Ferienzeit.
Aber jeder Blick in ein Buch, sagte mit mal ein Lesekind, ist wie Ferien. 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie früher oder später auch ausführliche Berichte einstellen werden.

Unsere Lesekinder sind im Alter zwischen 7 und 12 Jahren.
Sie sind nicht alles Leseratten, lassen sich aber gern für tolle Bücher begeistern. Viele der Kinder haben einen Migrationshintergrund oder haben eine LRS. Trotzdem bemühen sie sich viel zu lesen. Dies zu unterstützen ist meine Aufgabe. Mit der richtigen Freunde am Lesen kann man auch Kinder anstecken! Selbst die, die sich schwer tun mit dem Lesen.
******************************
Bücher zum
 Vorlesen und selber lesen wenn man
schon etwas Leseerfahrung hat 
***********************************
Hier ein paar Bücher, die wir nicht genauer vorstellen, weil viele sie schon kennen. Sie gehören zu den Lieblingsbüchern von uns allen:

Für Jungen und Mädchen

Die Schule der magischen Tiere Band 1-9 und 3 Ferienbände gibt es zur Zeit. Band 10 erwarten wir mit Spannung im November 2018
Mehr zu den Büchern erfahrt ihr auf der Internetseite des Verlages

Vom magischen Baumhaus gibt es auch ganz viele Titel
außerdem gibt es für jüngere ( Leseanfänger) oder die unter euch, die noch nicht so viel lesen mögen das magische Baumhaus Junior
Mehr zu den Büchern erfahrt ihr auf der Seite des Verlages:

Mehr für Mädchen ( aber nicht nur)

Hier gibt es ganz viele Bände. 30 kennen wir.
Mehr zu den Büchern erfahrt ihr auf der Internetseite des Verlages:
Die kennt ihr bestimmt und auch die Filme!
Mehr zu den Büchern erfahrt ihr auf der Internetseite des Verlages:
Mehr für Jungen ( aber nicht nur!)
Hier gibt es ganz viele Bände wir kennen über 40.
Mehr zu den Büchern erfahrt ihr auf der Internetseite des Verlages:

*************************

Bildquelle: Rowohlt Taschenbuch Verlag
Das springende Haus (1) Einmal Hollywood und zurück
von Marikka Pfeiffer
mit Bildern von Cathy Ionescu

128 Seiten

1. Auf. 25.09.2018 
ISBN: 978-3-499-21819-4

Rowohlt Taschenbuch Verlag
9,99€

Hallo wir sind Hanna und Juri und erzählen euch von diesem tollen Buch. Wenn ihr das Buch lesen wollt müsst ihr nicht super toll lesen können aber Spaß am Lesen schon. Es ist ein Buch mit normaler Druckschrift also nicht so große wie bei den Büchern für Anfänger aber wer schon einmal ein Buch gelesen hat schafft sicher auch das zu lesen so wie wir. Es ist sehr witzig und spannend. Es ist die Geschichte von Lonni die mit ihren Eltern in ein neues Haus gezogen ist. Es sind Ferien und ihre Eltern haben viel Arbeit also soll Lonni Freunde finden meint die Mutter. Leider gibt es in der Gegend kaum Kinder dafür aber eine ganz furchtbare, nervige Nachbarin die immer überall die Nase reinsteckt und gemeine Gerüchte verbreitet und petzt. Sie erzählt Lonni und ihren Eltern auch von den seltsamen Leuten a Ende der Straße mit denen man sich nicht einlassen soll. Lonni kommt am Grundstück vorbei und ist neugierig. Sie findet sogar einen Weg auf das Grundstück. Dort lernt sie Nick kennen der erst ziemlich entsetzt ist das jemand auf dem Grundstück ist aber er mag Lonni und als dann  das Haus plötzlich auftaucht kann er sowieso nicht mehr zurück Lonni das zu erklären. So wir Lonni in das Geheimnis eingeweiht und lernt die Familie kennen. Als Nick und Lonni im Haus sind fängt es plötzlich an zu rumpeln das Haus fliegt wieder los. Das ist ganz schön verrückt und spannend weil keiner weiß wann und wohin das Haus fliegt weil die Steuerung vom Haus kaput ist. Nur der Opa der das Haus gebaut hat kann es reparieren aber der ist mit der Oma verschwunden. Nick kennt sich auch etwas aus weil sein Opa ihn ins Vertrauen gezogen hat und viel gezeigt hat aber Nick findet das Geheimnis nicht heraus zumindest nicht so schnell und so lange springt das Haus immer mal wieder irgendwo hin und dann wieder zurück. Dabei erleben sie allerlei spannende Abenteuer aber das müsst ihr selbst lesen alles möchten wir euch nicht verraten. Wir haben alle drei Bücher gelesen und wissen schon wieder viel mehr als wir jetzt erzählt haben. Aber auch nach dem dritten Buch gibt es kein Ende. Ach übrigens es gibt auch ganz tolle witzige Bilder im Buch.

Bildquelle: Rowohlt Taschenbuch Verlag
Das springende Haus (2)
von Marikka Pfeiffer
mit Bildern von Cathy Ionescu
128 Seiten
Rowohlt Taschenbuch Verlag
9,99€

Ja, hallo da sind wir wieder!
Hanna und Juri erzählen euch heute wieder ein wenig von den Geschichten vom springenden Haus. Oben haben wir ja etwas von Teil 1 verraten und jetzt haben wir uns überlegt wir verraten nur ganz wenig von Teil 2 aber dafür etwas mehr so drum rum.
Also in Teil 2 geht die Suchen nach dem Geheimcode weiter den Nick braucht um die Steuerung des Hauses zu reparieren weil sein Opa  der das Haus gebaut hat ja verschollen ist und nicht helfen kann. Lonni und Nick geraten dabei in ein neues Abenteuer weil ausgerechnet als sie es geschafft haben in Opas geheimen Turm zu kommen und sehen das man das Dach weit aufmachen kann das Haus wieder springt. Wohin wissen sie nicht nur werden sie ganz schlimm nass weil das Dach noch offen ist und der Ort an dem sie gelandet sind viel Wasser hat. Es geht aber noch mal alles gut und später finden sie auch noch eine zweite Zahl von dem Rätsel.
Das ist richtig spannend. Von ihrem nassen Sprung bringen sie aber auch etwas mit. Einen Fisch. Um ihn zu retten wird es für Nick und Lonni richtig gefährlich. Und weil wir ja gesagt haben wir erzählen was drum rum haben wir uns überlegt das wir euch von dem Gehege der blinden Passagiere erzählen.
Leo, Nicks Schwester ist der Tierfan in der Familie. Nach jedem Sprung wenn das Haus wieder zuhause ist sucht sie erst einmal das ganze Haus nach blinden Passagieren ab. Das sind keine Menschen sondern Tiere die sie sucht. Denn die verstecken sich schon mal ganz schnell unbemerkt im Haus. In dem Gehege der blinden Passagiere gibt es schon ganz viele Tiere und das Gehege hat auch einen Teich und in den kommt jetzt auch der Fisch den Nick und Lonni gerettet haben. Manche der Tiere sind sehr besonders und kommen hier gar nicht vor deshalb müssen sie auch versteckt werden damit sich niemand wundert. Wenn die Tiere so aussehen wie Zuhause bei Familie Wendlin dann lässt Leo sie auch schon mal dort frei und Lonni hat auch schon eins geschenkt bekommen. Besser gesagt hat sie mittlerweile drei aber wieso das müsst ihr selbst herausfinden. Aber um die drei Tiere geht es auch zuhause im Blumenviertel denn  die nervige, neugierige Nachbarin Frau Kiesewetter findet das die Tiere viel zu laut sind und will das sie verschwinden, das will außer ihr aber keiner. Und dann gibt es in dieser Geschichte noch einen Wettbewerb . Frau Kiesewetter ist sich sicher das sie den gewinnt aber ganz plötzlich taucht Nicks Bruder Theo auf der bei einem der letzten Sprünge von einer Ritterburg eine Rüstung mitgebracht hat. Mit der gewinnt er so kurz vor Ende des Wettbewerbs und das macht Frau Kiesewetter so richtig sauer wir haben uns darüber gefreut weil niemand die neugierige Frau mag.
Was wir so toll an der Geschichte fanden ist das es immer lustig und spannend ist und man nie weiß wie es weiter geht es ist immer eine Überraschung. Wir haben schon viele Bücher gelesen da konnte man drei oder mehr Seiten weiter blättern und hatte nichts verpasst. Das geht hier gar nicht, will man aber auch nicht weil es so aufregend ist.
Hanna und ich haben uns jetzt überlegt das wir unbedingt einmal gucken müssen was die Autorin Marikka Pfeifer noch so geschrieben hat. Wir haben zwar jetzt den dritten Teil angefangen zu lesen aber den vierten gibt es noch nicht. Der kommt erst im Juni oder so.
So genug für heute wir müssen jetzt weiter lesen.

Bildquelle: Rowohlt Taschenbuch Verlag
Das springende Haus (3)
Vorsicht, Vulkan!
von Marikka Pfeiffer
mit Bildern von Cathy Ionescu
128 Seiten
Rowohlt Taschenbuch Verlag
9,99€

Ferien sind toll finden wir, weil man so lange lesen kann wie man will.
Wir sind Hanna und Juri und lesen soooo gerne. Wir haben eine neue Lieblingsserie zum lesen. Das springende Haus ist einfach toll, super, mega,obertoll. Wir können gar nicht aufhören zu lesen sind aber auch schon etwas traurig. Wir waren so neugierig wie es weiter geht das wir immer weiter gelesen haben. Vielleich hätten wir mehr Pausen machen sollen weil jetzt haben wir ein Problem. ein großes Problem. Wir wissen noch nicht wie es weiter geht müssen aber jetzt warten weil s Band 4 noch nicht zu kaufen gibt. Wir haben zwar noch ein Paar Bücher die wir lesen möchten aber wir wollen ja auch wissen wie es weiter geht.
Heute erzählen wir euch etwas aus diesem Buch. Erinnert ihr euch an Frau Kiesewetter, die böse Nachbarin die immer neugierig ist? Die hat einen ganz gemeinen Anschlag auf die Wendelins gemacht. Sie hat Raupen in den hohen Hecken ausgesetzt die die Blätter abfressen und wenn keine Blätter mehr da sind kann man von der Straße auf das Haus gucken aber das darf nicht passieren weil dann das Geheimnis von dem springendem Haus auffliegen würde. So eine gemeine Nachbarin das regt einem beim Lesen sehr auf. Abet es gibt auch wieder Sprünge. Nick und Lonni finden eine weitere Zahl und haben eine Vermutung wo sich Opa und Oma befinden .Das Haus springt  dieses Mal nach Island dort retten Nick und Lonni einer Forscherin das Leben, die erzählt später im Fernsehen das sie von vier Elfen gerettet wurde.
Und es gibt auch einen neuen blinden Passagier, der auf lustige Art die Raupenplage besiegt.
Seht ihr es wird wieder sehr spannend und lustig aber den verschollenen Opa und die Oma finden Nick und Lonni immer noch nicht und die Steuerung des Hauses kann auch noch nicht repariert werden deshalb warten wir ja jetzt auch auf die neue Geschichte und   sind schon etwas traurig wie wir warten müssen. Wenn ihr euch die Bücher holt lest besser etwas langsamer . Ein blöder Tipp das wissen wir weil wenn es so spannend wird kann man nicht aufhören zu lesen.

 
Papanini
Pinguin per Post
von Ute Kraus
176 Seiten
1. Aufl. 01.April 2019
ISBN: 978-3961290543
Edel Kids Books
12,99€

Bildquelle: Coppenrath Verlag
Die abenteuerliche Reise
des Mats Holmberg
von Eric o. Lindström
192 Seiten
1. Aufl. 25. März 2019
ISBN: 978-3-649-62947-4
Coppenrath Verlag
15,00€


Bildquelle: Kosmos Verlag
Mia Magie
und die Zirkusbande
eine Geschichte von Julie Bender
mit Bildern von Alexandra Helm
176 Seiten
1. Aufl. Frühjahr 2019
ISBN: 9783440160640
Kosmos Verlag
12,99€
Hallo! Ich bin Jonas 10 Jahre alt und habe gerade Mia Magie gelesen.
Eigentlich dachte ich ist das was für Mädchen aber dann hab ich das Buch durchgeblättert und gesehen das viele Jungen drin vor kommen und es eine Abenteuergeschichte ist. Ich fine Mia Magie cool weil es eine fantastische und zugleich magische Geschichte ist und spannend. Wenn alle die verschwundene Schlange suchen und immer neue Vermutungen anstellen und immer denken jetzt haben sie die Lösung und dann ist es doch ganz anders und Böse sind gar nicht böse sondern Freunde und dann gibt es eine neu Spur das finde ich toll. Auch gefällt mir das viele Lustige. Zum Beispiel wenn Mia Marvin verzaubert und der den Mund nicht mehr zu bekommt.
Ich kann das Buch allen empfehlen, die gern, lustiges, spannendes und abenteuerliches erleben möchten.
*
Hallo ich bin Hanna 9 Jahre alt.
Ich habe Mia Magie gelesen und mich gefreut wie sie mit dem blöden Jungen in ihrer neuen Klasse umgeht. Ich finde es auch toll wie sie erzählt wie sie sich fühlt. Ich kenne das ich fühl mich auch oft so wütend . Schade das ich nicht zaubern kann wie Mia.  Toll finde ich auch das so viel mit Tieren vorkommt und die Freundschaft von Mia und Emily und die Tante Polly finde ich auch gut. So eine Tante hätte ich auch gerne.  Mir gefäält es sehr gut das Mia ihre Geschichte selbst erzählt also so als wenn eine Freundin mir etwas erzählt. Die Geschichte ist spannend, lustig und mit viel Freundschaft so was mag ich sehr. Auch die Bilder sind toll weil sie bunt sind. Oft sind Geschichten für uns nur mit schwarz weiß Bildern.

Bildquelle: Juliane Sophie Kayser
Das Sandwichkind
von Juliane Sophie Kayser
mit Bildern von Nina Hammerle
196 Seiten
1. Aufl. 2018
ISBN: 978-3-96111-528-0
13,95€

Auch wir haben das Buch im Blog vorgestellt. Unsere Besprechung ist hier zu finden:
Wir drei Lulu und Yoyo und Miro empfehlen euch unser neues Lieblingsbuch. Neulich haben wir ein bisschen daraus vorgelesen bekommen. Das war so lustig und spannend, dass wir es unbedingt lesen mussten. Zuerst hat es Yoyo gelesen. Weil sie eigentlich langsam liest dachte ich schon es dauert ewig bis ich das Buch bekomme aber nach dem Wochenende hat sie es mir schon gegeben und wollte mir unbedingt sagen was drin vor kommt. Da hab ich mir die Ohren zu gehalten und bin schnell gegangen. Als wir es alle drei gelesen hatten haben wir darüber gesprochen. Das war fast so lustig wie das Buch.
Wir finden das Buch so toll weil es lustig und spannend ist. Das Buch handelt von einem Jungen, der gesagt bekommt, dass er ein Sandwichkind ist. Er weiß nicht was das ist. Als seine Mutter ihm sagt das das ein Kind ist was kleinere und größere Geschwister hat ist er traurig. Er fühlt sich plötzlich nicht richtig. Die Mutter erzählt das mittlere Kind ist wie beim Sandwitsch der Belag mitten drin wie das Schnitzel in seinem Lieblingssandwich. Das ganze beschäftigt ihn so sehr dass er krank wird hohes Fieber bekommt. Als er aufwacht ist er ein Sandwich. Das gefällt ihm. Dann wird er entführt. Es wird ganz spannend mit Mafia und allem drum und dran. In der Geschichte gibt es ganz viele lustige Namen und witzige Bilder. Ich hab dauernd lachen müssen und die anderen auch.
Es war so toll und spannend!
Ein tolles Buch für euren Ferienrucksack. Viel Spaß beim lesen Euere Lulu und Yoyo und Miro

Bildquelle: Carlsen Verlag
Professor Plumbums Bleistift  
*Voll verschneit!
von Nina Hundertschnee
mit Bildern von Iris Hardt
80 Seiten
1. Aufl. 2018
ISBN: 978-3-551-65433-5
Carlsen Verlag
8,99€
. Wir sind 2 Jungen und zwei Mädchen zwischen 8 und 10 Jahren. Wir lesen gern aber nicht gern so dicke Bücher weil wir nicht so gut lesen können und mit Anke immer üben.

Uns hat gefallen das es eine spannende Geschichte ist und viele Bilder drin sind. Wir mögen Geschichten mit Zeitreisen und Abenteuer. Hanna, Henri und Karuso erleben ein spannendes Abenteuer in einer früheren Zeit mit Mammuts und Säbelzahntigern und Höhlenmenschen. Was wir schade finden ist das es kein richtiges Ende gibt. Professor Plumbum vermisst seinen Freund mit dem er als Kind Abenteuer erlebt hat. Um ihn zu finden reisen die Kinder in die Vergangenheit. Hier lernen sie Menschen kennen und man denkt schon einer ist der vermisste Freund aber dann finden sie ihn doch nicht. Das finden wir schade. Es wird aber erzählt, dass die Kinder weiter suchen aber dann muss man warten bis das neue Buch kommt und das finden wir blöd. Wie viele Bücher muss man lesen  um zu erfahren ob der Professor seinen Freund wieder trifft?

Das man mit dem Bleistift auf den ersten und letzten Seiten zaubern kann ist schön aber wir hätten die Geschichte auch ohne die Zauberseiten gelesen. Die Bilder haben uns gut gefallen weil sie bunt sind und so lustig. Das Buch ist nicht zu dick und nicht zu dünn aber wir hätten gern ein anderes Ende gehabt.
Mehr zu Buch von Anke gibt es hier:


*********************************************


Eine tolle Freundschaftsgeschichte,
die ich Miro, 12 Jahre sehr gern gelesen habe ist dieses Buch hier.

Bildquelle: Loewe Verlag
Für Dich flieg ich bis ans Ende der Welt, sagt Anton
von Marliese Arold
mit Bildern von Lisa Althaus
144 Seiten
1. Aufl. 2018
Loewe Verlag
ISBN 978-3-7855-8367-8
12,95€

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen weil es sehr geheimnisvoll, spannend und abenteuerlich ist.
Mir hat gut gefallen, dass es kleine Kapitel sind und ich zwischendurch auch Pausen machen konnte ohne das Gefühl zu haben nicht wieder in die Geschichte zu finden.
Auch fand ich es toll, dass es eine Freundschaftsgeschichte ist mit Tieren und Menschen.
Es ist schön wenn man gute Freunde hat. Gleichzeitig ist das Buch aber auch sehr spannend und die Sache mit dem blauen Mond sehr fantastisch. Die Geschichte ist nie langweilig und hat ein tolles Ende weil es glaube ich weiter geht und man sich darauf schon freuen kann.
Ich habe das Buch immer Abends im Bett gelesen und danach einmal sogar von Anton und Zora geträumt. Das war toll.

Auch uns Erwachsenen hat Miros  Buch Empfehlung gut gefallen. Deshalb haben wir es auch im Blog vorgestellt.
Hier erfährt man mehr über die abenteuerliche Geschichte von Anton und Zora!

**************************************************
Lulu, 10 Jahre
Ich bin Drache Kokosnuss Fan!
Bildquelle: cbj Random House
Der kleine Drache Kokosnuss
reist um die Welt
von Ingo Siegner
112 Seiten
cbj Random House
ISBN: 978-3-570-17571-2
8,99€
Die Geschichten vom Drachen Kokosnuss sind immer lustig und ein wenig spannend. Die Figuren sind toll gezeichnet und irgendwie lernt man auch immer noch ein wenig über etwas. Dieses Mal geht Kokosnuss auf Reisen und kommt nach London und Paris. Ich war auch schon da und auf den Bildern habe ich sogar was gesehen was ich kannte. Ich finde es toll das dieses Mal das Buch dicker ist und auch mehr Text zum lesen drin ist. Die Geschichte ist sehr spannend manchmal war es aber auch schon so, dass ich Angst hatte das Kokosnuss Mathilda und Oskar nicht wieder findet. Ich wünsche mir mehr längere Geschichten von Kokosnuss weil ich ja auch älter werde und mehr lesen kann. Das Buch ist toll für den Urlaub und um es sich im Garten gemütlich zu machen und zu lesen. Es ist auch ein wenig wie verreisen
Auch wir haben das Buch im Blog vorgestellt.
Hier geht es zur Rezension:
**************************************************
 Yoyo 9 Jahre

Ich habe gerade zwei Geschichten von Nele gelesen, die mir so richtig gut gefallen haben.
Bildquelle: cbj Random House
Nele rettet ein Pony
von Uschi Luhn
mit Bildern von Franziska Harvey
128 Seiten
1. Aufl. 2018
cbj Random House
ISBN: 978-3-570-17454-8
9,00€

Hier hat mir das mit dem Pony so gut gefallen.  Aber die Nele Geschichten sind so toll zu lesen weil es viele kleine Kapitel sind und man immer schon etwas vor der Geschichte erfährt das eine neugierig macht. Dann  will ich immer schnell erfahren um was da genau geht.
In dieser Geschichte steht plötzlich ein Pony unter Neles Fenster. Nele ist nicht so ein Pferdefan aber ihre Freundin Tanne.  Schnell, ist aber klar, das sie das Pony nicht so schnell wieder abgeben möchten.
Witzig ist immer der Papagei . Toll finde ich auch dass Nele und ihre Freunde im Tierheim helfen. Ich wusste gar nicht das so was geht aber meine Mutter hat für mich in unserem Tierheim angerufen. Ich bekomme zwar kein Geld aber darf helfen kommen. Ohne das Buch hätte ich das vielleicht nicht erfahren.
Die Geschichte ist witzig und spannend und es macht einfach Spaß sie zu lesen.
So viel Spaß, dass ich gleich noch eine gelesen habe die ich auch empfehlen kann.
Hier hat Nele Herzklopfen. Ich mag ja eigentlich keine Liebesgeschichten aber das ist auch mehr eine tolle Freundschaftsgeschichte. Nele weiß nicht wie es sich anfühlt wenn man verliebt ist und was der Unterschied zu Freundschaft ist aber sie merkt dass etwas anders ist. Die Geschichte hat aber auch sehr viel mit ihrer Familie und der Sorge um die Burg zu tun, die eigentlich Tante Adelheid gehört. Die kommt von einer Weltreise zurück und hat viel zu erzählen. Es ist eine lustige Geschichte, die mir richtig gut gefallen hat.

Auch wir haben die Nele Geschichten im Blog vorgestellt.
Zu "Nele rettet ein Pony" geht es hier und.... 
Bildquelle: cbj / Random House
Nele hat Herzklopfen
eine Geschichte von Uschi Luhn
mit Bildern von Franziska Harvey
128 Seiten
1. Aufl. 2017
cbj / Random House
ISBN: 978-3-570-17421-0  8,99€
.....zu "Nele hat Herzklopfen geh es hier:

*********************************************************

Moritz,11 Jahre
Bildquelle: Bastei Lübbe Verlag
Der Ameisenjunge von Thomas Krüger  252 Seiten ISBN: 978-3-8339-0707-4    12,90€
Ich habe heute dieses Buch zu ende gelesen und möchte gleich etwas dazu sagen. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Als ich die Beschreibung auf der Rückseite gelesen habe dachte ich dass habe ich schon mal irgendwo gehört. Eigentlich wollte ich es dann nicht mehr lesen weil Geschichten mit Schrumpfmaschinen kenne ich schon, die sind irgendwie alle gleich. Aber dann hab ich das Buch doch gelesen und das war richtig gut. Ich finde gut das hier nicht nur das Schrumpfen eine Rolle spielt und was der Junge als Winzling erlebt sondern dass es auch den Konflikt in der Schule mit den Mitschülern gibt. Das Trio Krawallo wird von Thomas Krüger gut beschrieben. Ich muss mich auch immer vor solchen Mitschülern verstecken und kann gut nachvollziehen wie sich Ben fühlt. Klar, die Hauptsache ist das Schrumpfen und die Freundschaft zu den Insekten aber auch das ist sehr gut geschrieben. Ich musste viel lachen. Auch gut gefallen hat es mir das Thomas Krüger so witzige Namen und Ausdrücke verwendet. Ich kann kein Latein und hatte erst gar nicht gewusst wie man das Lesen soll was da im Lateinunterricht gestanden hat aber das war gar nicht so schlimm.Ich habe es mal laut gelesen das hörte sich richtig lustig an. Das finde ich toll wenn es lustig klingt und auch deshalb empfehle ich euch das Buch. Ich habe es an drei Abenden gelesen und war irgendwie traurig das es dann schon zuende war.

*******************************************************


Titus und Luis empfehlen 

Bildquelle: KJB Fischer Verlag



Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade
von Kate Saunders
368 Seiten
KJB Fischer Verlag
ISBN: 978-3-596-85657-214,99€



Unsere Empfehlung ist ein Buch, dass es schon etwas länger gibt.
Titus:
"Ich habe es vor zwei oder drei Jahren das erste Mal gelesen. Neulich beim Aufräumen habe ich es wiederentdeckt und mich daran erinnert wie toll es war. Als ich so überlegt habe was genau passiert ist habe ich gemerkt, dass ich gar nicht mehr alles weiß und habe es noch mal gelesen. Wieder war ich total begeistert und es war auch beim zweiten Mal kein bisschen langweilig.
Was ich an dem Buch so toll finde ist nicht nur der Inhalt sondern, dass man im Laufe des Buches immer wieder denkt man wüsste wo es lang geht wer der Böse ist und jedes Mal liegt man falsch weil etwas Neues dazu kommt. Es bleibt wirklich bis zur letzten Seite spannend. Ich lese ja normalerweise nicht so gern so ganz dicke Bücher aber das ist echt so toll das man gar nicht merkt wie viel man schon gelesen hat.
Es ist eine fantastische , sehr spannende, abenteuerliche , Agentengeschichte. Erst dacht ich es ist ein wenig wie Harry Potter, den ich nicht so mochte aber es ist ganz anders viel, viel besser 
Oz und Lilly sind Zwillinge. Sie ziehen in ein altes großes Haus ihrer Familie.
Dort gab es früher eine Schokoladenwerkstatt und einen Laden. Nun ist alles verstaubt und alt und sehr geheimnisvoll. Eine Katze schleicht um sie herum, die genauso aussieht wie die auf einem alten Bild. So alt kann keine Katze werden. Ist es eine Geisterkatze? Demerara kann sprechen und weiß eine Menge seltsamer, sehr geheimnisvoller Dinge. Sie arbeitet für die Regierung. Ein spannendes Abenteuer um eine Schokolade, ein Schoko Rezept das Unsterblich macht.
James Bond ist nichts gegen diese Geschichte die so toll ist weil man irgendwie magisch in die Geschichte hineingezogen wird. Ich hatte wirklich das Gefühl zur Geschichte zu gehören. 
Wer etwas spannendes lesen möchte sollte dieses Buch lesen.
Es gibt übrigens einen zweiten Teil da geht es um eine Zeitreisenschokolade. Das Buch ist auch gut aber längst nicht so spannend wie die Unsterblichkeitsschokolade. Trotzdem hat er mir auch gut gefallen.

Luis:
Ja was Titus gesagt hat hätte ich auch so gesagt. Es ist ein so richtig spannendes Agentenbuch mit Geistern, Unsichtbaren und Ratten. Der Zoo hat mir auch gut gefallen aber ich verrate nicht was es damit auf sich hat denn ich finde nichts schlimmer als wenn man schon weiß was im Buch steht.
Ich lese es bestimmt auch ein drittes und viertes Mal noch mal. Die Zeitreisenschokolade hat mir auch gut gefallen. Wie Titus finde ich es aber nicht so toll wie die Unsterblichkeitsschokolade.

Bildquelle: KJB Fischer Verlag
Die genial gefährliche Zeitreiseschokolade
von Kate Saunders
320 Seiten
KJB Fischer Verlag
ISBN: 978-3-7373-4031-1
14,99€



Ich freue mich auf Ferien mit Büchern. Meine Mama hat mir in meinen Ferienrucksack das neue Buch vom Warumwolf gepackt. Den ersten hatte ich zum Geburtstag bekommen und fand ihn soooo toll.  Der kleine Finn findet einen kleine Wolf na ja eigentlich läuft er ihm zu. Der Warumwolf hat sich Finn ausgesucht. Zu allem fragt der leine Wolf Warum deshalb der Name. Lauter lustige Sachen fragt er und bekommt sie lustig erklärt. Ma muss alles  nicht so ernst nehmen. es ist einfach witzig
ISBN 978-3-86873-887-2
Bildquelle: Knesebeck Verlag
Der kleine Warumwolf
macht Ferien
von Sylvia Englert
mit Bildern von Sabine Dully
112 Seiten
1. Aufl. 2018
ISBN 978-3-95728-088-6
Knesebeck Verlag
Im Blog stellen wir Teil 2 etwas vor empfehlen aber Teil 1 vorweg zu lesen


Bildquelle: Oetinger Verlag
Maras fast perfektes Pony
von Melanie Garanin
64 Seiten
1. Aufl. 2014
ISBN: 978-3789123481
Oetinger Verlag


Hallo ich bin Marie und habe in den Ferien dieses Buch gelesen wovon ich euch erzählen möchte.
Ich liebe Bücher mit Tieren und Pferden. Schade, dass ich nicht auch ein Pony wie Mimi habe. Die Geschichte ist super toll weil es um die Freundschaft zu einem Pferd geht und auch etwas über Menschen. Mimi ist ein altes Pony das der Nachbarin von Mara gehört. Mimi ist Maras beste Freundin. Gemeinsam dürfen sie sogar zu einem Turnier. Da kommt auch die Tochter der Nachbarin mit ihrer Tochter hin, die eigentlich in Amerika wohnen. Als die Mutter die Tochter entdeckt freut sie sich ganz doll und ich musste ein wenig weinen so schön war das Ende.