Unsere Lieblingsbücher

Britta Teckentrup



                                      Die Bilderbuchmacherin
                                      Britta Teckentrup
und ihre Bücher bei uns im Blog vorgestellt

                               



Bildquelle: Pressebereich im Verlag arsEdition
Britta Teckentrup


Britta Teckentrup ist Bilderbuchmacherin.
Bilderbuchmacherin?
Sie fragen sich was eine Bilderbuchmacherin ist?
Eine Bilderbuchmacherin ist Autorin und Illustratorin in einer Person.
Da hat viele Vorteile denn so kann ganz gezielt das Wort und Bild so zusammengefügt werden wie es für die Geschichte am besten ist. Denn nicht nur der Text erzählt uns die Geschichte. Die Illustrationen erzählen auf ihre ganz eigene Art, vermitteln Eindrücke, geben Tiefe und lassen die Geschichte noch lebendiger wirken.

Kaum zu glauben, ich kenne Bücher von Britta Teckentrup bereits seit 1994.

Damals bekam einer meiner Söhne von einer Tante aus London sein erstes Bilderbuch.
Er war damals so begeistert, dass ich ihm noch mehr Geschichten von ihr kaufen wollte.
Leider fand ich auf dem deutschen Buchmarkt kein weiteres Buch.
Jahre später bekam mein Sohn von eben erwähnter Tante ein weiteres Buch von ihr.
Auf dem deutschen Buchmarkt findet man ihre Bücher noch gar nicht so lange.
Erstaunlich bedenkt man das zwischen den ersten Büchern 1993/94 und heute 23 Jahre liegen und wir ihre Bücher erst etwa seit 2010 auch auf dem deutschen Buchmarkt vermehrt finden.
Inzwischen sind über 90 Titel von ihr erschienen, nur ein Bruchteil bei uns.

Britta Teckentrup, geboren 1969 in Hamburg wuchs in Wuppertal auf und ging 1988 zum Studium nach London.

Sie studierte Kunst und Illustration, wollte zunächst gar nicht unbedingt Bücher machen, denn auch hier ist man nicht immer künstlerisch frei.
Heute lebt sie mit ihrer Familie wieder in Deutschland und erobert den deutschen Buchmarkt.
Zahlreiche ihrer Titel  wurden in der letzten Jahre  ausgezeichnet.
Sie hat ihren eigenen Stil, dem sie treu ist und mit viel kreativen Ideen füllt.
*

Britta Teckentrups Illustrationen

wirken für die, die schon etwas älter sind wie Bilder einer vergangenen Zeit. Denke ich an die Bücher meiner Kindheit dann finde ich immer wieder Parallelen. Die Farben etwas dunkler gehalten in sich harmonisch, nicht so knallig aber kräftig, sehr auf einander abgestimmt, in sich verbunden. Mal in Form ähnlich einer Collage, mal  linolschnittmäßig.
Im Vergleich zu den Illustrationen heutiger Bilderbücher ( der breiten Masse) mögen sie für den ein oder anderen gewöhnungsbedürftig sein aber es lohnt sich, sich auf das Abenteuer ihres ganz eigenen Illustrationsstil einzulassen.
Er ist kunstvoll und unglaublich stimmungsvoll mit sehr viel Tiefe und dem Blick für das Wesentliche.
In einem Interview erzählte sie einmal, dass sie selbst ihre Inspiration vielleicht aus den Büchern ihrer Kindheit in den 70er Jahren geholt hat aber auch von Tapetenmotiven.
Ich gehe noch weiter es sind die Bilder der Kindheit die wir selbst gar nicht bewusst wahr genommen haben. Ich erinnere mich an bunte Spielzeugkisten aus Pappe mit vielen Motiven aufgereiht wie ein Zug mit lauter Wagons. An Gardinen mit Darstellungen dessen Bilder ich immer und immer wieder irgendwie bei Britta Teckentrup in ihrer eigenen Bearbeitung wiederfinde.
Wenn dieser Illustrationsstil nun wieder im kommen ist, dann vielleicht auch deshalb, weil sich Künstler wie Britta Teckentrup an ihre Kindheit erinnern und auch mehr oder weniger unbewusst dies Erinnerungen in ihre neuen Arbeiten einbinden, .
Britta Teckentrups Illustrationen sind mit viel Handarbeit verbunden.
  So z.B. Collagen aus Papier oft strukturiertem Material, die sie scannt und am PC bearbeitet.
Nicht alle Bücher sind in dunklen Farben gehalten. Betrachtet man ihre neuen Geschichten so sieht man auch zarte, weich, samtige Farben. Pastell statt intensive Farben. Sie schafft es immer wieder mit den Farben so zu spielen, dass Kontraste sich sehr harmonisch und still ins Gesamtbild fügen, egal ob sie in kräftigen satten Farben arbeitet oder hellen pastel, sandigen Tönen einsetzt.
Sie bedruckt ihr Papier auch selbst. Früher hat sie ihr bedrucktes und /oder strukturiertes Papier ausgeschnitten und zu Collagen zusammengefügt. Heute nutzt sie die digitalen Möglichkeiten, scannt und bearbeitet am Computer.
*

Britta Teckentrup erzählt meist leise Geschichten.
Häufig/ meist in Reimform in wenigen Sätzen zu einem Bild.
Es sind leichtgängige Reime die sanft und leicht von er Zunge fließen. Beim Vorlesen stellen sich Tempo und Rhythmus ganz automatisch, intuitiv ein.
Wenige kurze Sätze die doch so intensiv in ihren Aussagen und Wirkungen sind und schon von kleinen Kindern leicht zu verstehen sind.
Eine Harmonie die textliche Inhalte und Illustrationen unsichtbar verbinden.
Sie beschäftigt sich viel mit Naturthemen und Gefühlen.
Selbst Sachinformationen erklärt sie in ihrer unnachahmlichen Weise klar und sanft zugleich.
Viele ihrer Geschichten schreibt sie in Englisch. Sie werden für den deutschen Buchmarkt übersetzt .
Sie sagte selbst einmal, sie liebt die Reimform weil sich beim Reimen neue visuelle Bilder entwickeln, Reime etwas bildliches haben, sie Emotionen transportieren und Sprache zum Spiel werden lassen.
Reime sind Sprachspiele die sich häufig verselbständigen, einen mit ziehen. Liest man  sie wird man auch gleichzeitig in ein Tempo, einen Rhythmus geführt, der einen durch die Geschichte trägt und auch danach noch anhält.
Wie ein Zug der gleichmäßig in seinem Tempo rattert und rattert und weiter und weiter führt. Weiter und weiter und weiter.....  als gäbe es kein Ende.
Reime tragen einen und nicht selten ertappt man sich auch nach dem Ende der Geschichte, das man in ihrem Rhythmus versucht weiter zu reimen. Seine Sprache dem Gehörten anpasst weil man den Absprung, das Ende noch nicht verinnerlicht hat.
Das geht nicht nur Erwachsenen so.
Kinder lieben Reime.
Sie lieben sie, weil sie einfach und klar sind.
Weil sie eine sprachliche Harmonie vermitteln können die sie berührt.
Sie lieben es mit Sprache zu spielen, Sprache zu entdecken und genau das ermöglicht die Reimform, die Kinder ganz intuitiv verinnerlichen wenn man ihnen die Möglichkeit gibt diese Form kennen zu lernen.
Gut das es Autorinnen wie Britta Teckentrup gibt, die Kindern dies ermöglichen.

*

Auszeichnungen

Auszeichnungen gibt es mittlerweile einige und ich bin sicher es werden in kurzer Zeit noch viel, viel mehr.

Ende 2015 zum Beispiel empfiehlt die

Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur
"Der Baum der Jahreszeiten"
"als Natur-Buchtipp Oktober 2015 im Rahmen von "Drei für unsere Erde". Die Auszeichnung will die aktive Wahrnehmung des gesellschaftlichen Auftrags zur Die Auszeichnung will die aktive Wahrnehmung des gesellschaftlichen Auftrags zur Ausbildung von Umweltverständnis und vorausschauender Zukunftsgestaltung stärken. Die fachliche Beratung der Auszeichnung führen das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und das Umwelt Bundesamt durch". ( Infos aus dem Pressebereich des Verlages arsEdition, München)

Die 100 Besten – Lust machen aufs Lesen
21.11.2015

"Im Rahmen der 56. Münchner Bücherschau findet wieder die Sonderausstellung „Die 100 Besten – Lust machen aufs Lesen“ des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels statt. Die Bücher wurden von den drei Kinder- und Jugendbuchexpertinnen Dr. Roswitha Budeus-Budde, Hilde Elisabeth Menzel und Ulrike Schultheis für ihre gleichnamige Veranstaltung bei der Münchner Bücherschau ausgewählt .... Ausgewählt wurden

"Der Baum der Jahreszeiten"

(Vorstellung hier im Blog)




(Infos aus dem Pressebereich des Verlages arsEdition, München)



"Ihr Buch über das Wetter (Jacoby & Stuart) wurde für den deutschen „Kinder- und Jugendbuchpreis 2016“ nominiert, der die wichtigste Auszeichnung für Kinderbücher in Deutschland ist." ( Infos aus dem Pressebereich Verlagsgruppe Random House, Bertelsmann)



Im April 2016

wurden anlässlich der  Kinderbuchmesse in Bologna die Gewinner der 51. Bologna Ragazzi Awards bekannt gegeben. Auch wenn Britta Teckentrup nicht zu den Gewinnern zählte wurde doch ihr Buch

"Alle Wetter"


aus dem Verlag Jacoby und Stuart mit einer besonderen Erwähnung in der Kategorie Nonfiction bedacht, was in einer Weise auch einer Auszeichnung gleicht.

*
 ,
Mehr zu Britta Teckentrup gibt es auch auf ihrer Homepage


*
Hier im Blog haben wir  zur Zeit folgende Bücher von
Britta Teckentrup vorgestellt:


Bildquelle: Annette Betz Verlag
Greta
Glühwürmchen
von Jane Clarke
mit Bildern von Britta Teckentrup
32 Seiten
1. Aufl. 2018
Annette Betz Verlag
ISBN: 978-3-219-11755-4
15,40€

https://kinderbuchkiste.blogspot.de/p/greta-gluhwurmchen.html

Bildquelle: arsEdition
Die kleine Maus und die
große Mauer
von Britta Teckentrupp
32 Seiten
1. Aufl. 2018
ISBN: 978-3-8458-2633-2
arsEdition
12,99€


 unter anderem mit einem Bild der Illustratorin
ist dieses Buch:
 
Bildquelle: Henry Holt and Company
What's Your Favorite Bug?
von Eric Carle and Friends
40 Seiten
1. Aufl. 2018
Henry Holt and Company
$16,84 / 15,06 €
https://kinderbuchkiste.blogspot.com/p/whats.html
Bildquelle: Lingen Verlag
Sag mal, weißt du, wie groß die Welt ist?
von Britta Teckentrup
40 Seiten
1. Aufl. 2018
ISBN: 9783945136607
Lingen Verlag
12,95€

Bildquelle: arsEdition
MOND
eine Reise durch die Nacht
von Britta Teckentrup
übersetzt von Maria Höck
32 Seiten
1. Aufl. 2018
arsEdition
ISBN: 978-3-8458-1891-7
15,00€
https://kinderbuchkiste.blogspot.de/p/mond.html


Bildquelle: arsEdition
Die Bibel
erzählt von Barbara Bartos- Höppner
mit Bildern von Britta Teckentrup
160 Seiten
1. Aufl. 2018
arsEdition
ISBN: 978-3-8458-2276-1
25,00€


https://kinderbuchkiste.blogspot.de/p/die-bibel.html



Bildquelle: Prestel Verlag / Random House
Wo ist das
Baby?
von Britta Teckentrup
Ein Such Buch
32 Seiten
1. Aufl. 2017
Prestel Verlag / Random House
ISBN: 978-3-7913-7316-4
12,99€


Bildquelle: Prestel Verlag /Random House
Nachts, wenn alles schläft....
Von Britta Teckentrup
56 Seiten
1. Aufl.2016
Prestel Verlag / Random House
ISBN: 978-3-7913-7245-7
12,99€

Bildquelle: Ars Edition
Bienen
kleine Wunder der Natur
von Britta Teckentrup
32 Seiten
1. Aufl. 2017
Ars Edition
ISBN: 978-3-8458-1776-7
12,99€

http://kinderbuchkiste.blogspot.de/p/bienen-britta-teckentrup.html

Bildquelle: Prestel Verlag / Ramdom House
Oskar liebt....
Eine Geschichte von Britta Teckentrup
32 Seiten
1.Auf.2016
Prestel Verlag / Random House
ISBN: 978-3-7913-7269-3
12,99€


Bildquelle: Prestel Verlag / Random House
Oskar und Mo
von Britta Teckentrup
32 Seiten
1. Aufl. 2017
Prestel Verlag / Random House
ISBN: 978-3-7913-7312-6


Bildquelle: Pressedownload arsEdition
Der Baum der Erinnerung
eine Geschichte von Britta Teckentrup
32 Seiten
1. Aufl. 2013
arsEdition, München
ISBN: 978-3-8458-0184-1
12,95€


Bildquelle: Prestel Verlag / Random House
Das Ei
eine Geschichte von Britta Teckentrup
96 Seiten
1. Aufl. 2017
Prestel Verlag
Random House
ISBN: 978-3-7913-7286-0
19,99€

Bildquelle: Mediathek - ars Edition
Der Baum
der Jahreszeiten
Text von Patricia Hegarty
übersetzt aus dem Englischen von Maria Höck
eine Geschichte  illustriert von
Britta Teckentrup
32 Seiten
1. Aufl. 2015
ISBN: 978-3-8458-0673-0
12,99€




Bildquelle: Jakoby und Stuart Verlag
Ab ins Bett, kleiner Bär
eine Geschichte von Britta Teckentrupp
32 Seiten
1. Aufl.2013
Jakoby & Stuart
ISBN 978-3-941087-18-7
14,95


Bildquelle: Verlagshaus Jacoby und Stuart
Lauf nach Haus, kleine Maus
Eine Geschichte von Britta Teckentrup
36 Seiten Hartpappe
ISBN 978-3-941787-89-6
Verlagshaus Jacoby und Stuart
14,95€
http://kinderbuchkiste.blogspot.de/p/lauf-nach-hause-kleine-maus-britta.html

Bildquelle:arsEdition
Zusammen
unter einem Himmel
von Britta Teckentrup
32 Seiten
1.Aufl.2017
ars Edition
ISBN: 978-3-8458-1973-0
14,99€
https://kinderbuchkiste.blogspot.de/p/zsammenunter.html


Bildquelle: ars Edition
Wunderdinge der Natur
von Britta Teckentrup
14Seiten
1.Aufl.2017
arsEdition
ISBN: 978-3-8458-1581-7
10,00€